Chronik

Posted: 11th September 2012 by i-ri-a in Uncategorized

7

 

Der Anfang….

Aus Klavier in Teenie – Zeiten wurde Keyboard in der ersten Band.

Es folgte die Gitarre, dann aus akutem Bassistenmangel in zweiter Band entdeckte ich meine inbrünstigste Leidenschaft als ich mein Bass-Baby zum ersten Mal in meinen Händen hielt..!!

Es folgten tolle Jahre in denen ich auf den verschiedensten Bühnen zwischen Bass, Keyboard und Micro switchte.

Aber wie in so einigen Laufbahnen von Musiker – Kollegen kam auch bei mir eine Zeit des Umbruchs, welcher mich von meiner damaligen Band trennte. Ich entschloss meinen musikalischen Weg fortan selbst zu gestalten und der Name I-RI-A entstand. (Incummulus RIsus – Andabata  -> grob übersetzt „Leben – Lachen – Kämpfen“ heißt).

Mit neuem Namen und riesigem Elan spielte ich – inzwischen wieder an der E-Gitarre – mal allein, zu zweit, und mal zu dritt auf einigen Bühnen im Landkreis Thüringen. Auch waren Gastspiele als Bassist bei anderen Bands eine super Sache, die viel Spaß brachte!

2011 zog es mich nach Mannheim. Hier begann ich mehr und mehr meine eigenen Songs zu verfeinern und ihnen doch deutlich größere Aufmerksamkeit zu widmen. In Solo – Projekten spielte ich  in  Bars, auf Hochzeiten, Betriebsfeiern oder allen möglichen anderen Gelegenheiten bei denen nicht selten die aufkommende Stimmung des Publikums mir fantastische Momente beschert.   🙂

2015 ist es nach langer Suche geschehen und hat endlich gepasst.. Jorge kam 🙂 Mit neuen Ideen und schnellen Fingern, frischem Wind, einer großen Portion Musikerleidenschaft und guter Laune verfeinerte er das bisher Dagewesene. Zu zweit haben wir mal eben das ganze Programm umgeworfen und die Setliste um einiges verfeinert 🙂

2016 – aus einer spontanen Laune heraus, kurz vorm Gig kam dann mal grad eben der Ben noch mit dazu 😀

Dafür entschied sich allerdings gegen Ende des Jahres unser Jorge „Voll-Metaller“ zu werden und verließ die Band für ein neues Projekt. Wir sagen Danke für die schöne Zeit und viel Glück!

 

I-RI-A